Fragen und Antworten zum Thema "Webdesign"


Häufig gestellte Fragen – Inhaltsverzeichnis FAQ:


Kosten & Preise für Webdesign aus München

Was kostet eine Webseite? Wie viel kostet Webdesign?

Der Preis einer Webseite kann individuell sehr unterschiedlich sein. Er richtet sich nach den Anforderungen an Komplexität und gewünschter Funktionalität, nach Umfang der Inhalte und Anzahl der Unterseiten. Die Darstellung, Aufbereitung und Qualität der Inhalte, gerade auch hinsichtlich der Suchmaschinen-Optimierung ist ein weiterer Faktor. Nicht zuletzt bestimmen anspruchsvolles Webdesign und Layout die Kosten.
Im Beitrag "Webdesign Preise und Kosten für eine Webseite" finden Sie aktuelle Preise gängiger Website-Konfigurationen.

Wie hoch sind die monatlichen Kosten für eine Webseite?

Zu den laufenden Kosten einer Website zählt das Webhosting.
Das günstigste Provider-Paket, das ich empfehlen kann, liegt bei 6.-/Jahr (nur ein E-Mail-Postfach).
Ab 30.- pro Jahr ist richtig schneller Webspace mit Server-Standort Deutschland und exzellentem Support zu haben (512MB RAM, Datenbanken UND Dateien auf SSD, kostenloses SSL für alle Domains und Subdomains, Ökostrom).
Hosting-Pakete größerer Anbieter können sich auf über 150.- pro Jahr belaufen (bei längeren Warteschleifen).

Wonach richten sich weitere laufende Kosten und Preise einer Homepage?

Wiederkehrende Ausgaben für SEO und Anpassungen, welche nicht eigenständig durchgeführt werden können, sollten zusätzlich in Betracht gezogen werden. Gegebenenfalls sind Kosten für Backups sowie Updates kostenpflichtiger Plugins zu berücksichtigen.

Sind Sie am Standort München aktiv?

Ja, München ist unser Standort. Gewinnen Sie einen Überblick unserer überwiegend Münchener Kunden bei unseren Referenzen. Sie finden uns in der Asamstraße 9 in 81541 München (Au/Haidhausen).

Für welche Kunden arbeitet Ihre Web Agentur?

Für Gründer, Selbstständige und mittelständische Unternehmen. Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Sie sind Existenzgründer und brauchen eine Homepage? Dann sind Sie hier richtig!

Was zeichnet Ihre Internetagentur aus?

Gerade die Optimierung für Suchmaschinen fällt bei Standardanbietern gerne unter den Tisch. Mit der Installation von ein paar SEO-Plugins ist nur ein Anfang gemacht. Als Webdesign Freelancer werden verschiedenartige Qualifikationen vereint. Hierunter fallen Webentwicklung, Webdesign, Layout, Bearbeitung und anschauliche Gestaltung der Inhalte sowie SEO. Dies spart Kosten gegenüber Werbeagenturen, wo Kommunikation und Einarbeitung sowie einzelne Bereiche im Verlauf der Homepage Erstellung von mehreren Spezialisten doppelt bis mehrfach durchlaufen und bearbeitet werden müssen.

Warum sollte ich meine Website bei Ihnen erstellen lassen?

Wenn Sie Wert auf Professionalität und Qualität zu günstigen Konditionen legen, sind Sie bei uns goldrichtig! Überzeugen Sie sich bei unseren Referenzen.

Wonach richten sich weitere laufende Kosten und Preise einer Homepage?

Wiederkehrende Ausgaben für SEO und Anpassungen, welche nicht eigenständig durchgeführt werden können, sollten zusätzlich in Betracht gezogen werden. Gegebenenfalls sind Kosten für Backups sowie Updates kostenpflichtiger Plugins zu berücksichtigen.

Pro und Kontra Homepage-Baukasten?

Wer rechnen kann ist klar im Vorteil: Bei einer durchschnittlichen Laufzeit von 6 Jahren ist man z. B. bei 15.- pro Monat schon über 1000.- EUR. Nur für den blanken Kasten. Logo, Inhalte, Webdesign müssen noch eingestellt und angepasst werden. Kostenlose Angebote sind oft stark eingeschränkt (Nutzung eigener Domain, etc.). Änderungen der Technik für SEO sind zumeist nicht möglich. Zu nennen wäre auch fehlende Flexibilität bei Erweiterungen und Plugins. Ein späterer Umzug/Datenübernahme ist ggf. nicht gegeben …

Konzeption, Webdesign & Layout

Was ist Webdesign?

Auf der Startseite finden Sie eine kurze Zusammenfassung zu Grundwissen Webdesign.

Was bringt gutes Layout & Webdesign?

Nach qualitativ hochwertigen Inhalten sind Layout & Webdesign maßgeblich für Ihren Erfolg im Internet verantwortlich. Ihr Webauftritt ist Ihr digitales "Schaufenster Ihres Unternehmens". Sie haben nur Sekunden um das Interesse vorbeikommender Kunden zu entfachen. Besondere Aufmerksamkeit verdient der sofort sichtbare Bereich Ihrer Startseite, noch bevor der Besucher scrollen muss ('above the fold').

Was versteht man unter der Konzeption einer Website? Wie kann ich eine eigene Homepage/Webseite erstellen?

Vor Erstellung einer Website sollte Klarheit über Ziele, Funktionen, Gliederung & Darstellung der Inhalte usw. geschaffen werden. Auch wenn während des Umsetzungsprozesses noch Ideen und Änderungen einfließen können, ist es günstiger so viel wie möglich vorab festzulegen. Nicht verzetteln, es sollten für unterschiedliche Bereiche vorzugsweise weitere, getrennte Websites in Erwägung gezogen oder zumindest klar abgegrenzte Unterseiten konzipiert werden.

  • Das Ziel definieren: Produkte verkaufen, Dienstleistung bewerben, Informationen über ein Thema publizieren etc.
  • Die Zielgruppe identifizieren: Wohnort, Altersgruppe, Berufsgruppe, Interessen, Gehalt, Geschlecht, Gesundheit, Milieu, sozialer Status, Bildungsstand, tageszeitliche Aktivität, technische Affinität, etc.
  • Das Marktumfeld analysieren: Duplikat der Angebote, Abgrenzung etc.
  • Mitbewerber Analyse: Umfang, Qualität, Darstellung der Inhalte
  • Botschaft, Markenbildung, Logo-Erstellung, Kundenorientierung, Nutzeransprache
  • Struktur der Seite & SEO: Priorisierung, Kategorien & Inhalte, Aufteilung & Layout
  • Navigation, Darstellung, Menüführung, Nutzererlebnis
  • Webdesign: Farben, Schriften, Räume, Übersichtlichkeit, UX/UI, etc.
Wo kann ich eine Domain kaufen? Wie teuer ist eine Domain? Was ist ein guter Domain-Name?

Gerne unterstütze ich Sie bei Wahl und Kauf Ihrer Domain. Freie Domains können bei Providern registriert werden. Die Kosten sind bei einigen Hosting-Paketen inklusive. Einige bereits vergebene Domains können von Vorbesitzern oder Händlern erworben werden. Der Preis richtet sich nach Nachfrage, Backlink-Profil etc.

Ein guter Domain-Name ist kurz, gut zu merken, passt zu den Inhalten und enthält die relevantesten ein bis zwei Keywords. Für bessere Lesbarkeit möglichst nur ein Bindestrich verwenden. Im englischsprachigen Raum Bindestriche ganz vermeiden, ggf. für internationale Ausrichtung mehrere Versionen registrieren. Für hochwertige Inhalte und Luxus-Artikel bevorzugt auf Marke und Branding statt auf Keyword-Stuffing setzen.

Welchen Provider, Website-Hoster können Sie empfehlen?

Je nach Ihren Ansprüchen kann ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch einen geeigneten Anbieter empfehlen. Generell lässt sich feststellen, dass kleinere Provider gegebenenfalls schneller auf technische Neuerungen und fallende Preise reagieren. So wurde und wird SSL kostenpflichtig und umständlich angeboten während es bei anderen Hostern bereits einschließlich aller Sub-Domains einfach per Klick zu haben ist. Bei älteren Paketen können Nachteile durch hohe Belegung der Server entstehen. Legen Sie den Fokus auch auf Faktoren wie SSD für Datenbanken UND Webspace sowie RAM für PHP-Skripte (512 MB). Weitere Kriterien:

  • PHP-Version (7.3+)
  • Speicherplatz
  • Ökostrom
  • CPU-/RAM-Auslastung der Hosts
  • Inklusiv-Domains
  • Anzahl E-Mail-Postfächer
  • 24/7/365-Support
  • Highend/Cloud Hosting
WordPress oder Joomla? Welches CMS ist für mich das Richtige?

WordPress wird mit Abstand am häufigsten eingesetzt. Ohne speziellere Anforderungen fällt die Entscheidung meist für ein jeweils geeigneteres Theme/Template. Unterschiede ergeben sich oft erst bei komplexeren Vorgaben, wie z. B. der Zugriffssteuerungsliste (ACL). Bei Joomla ist Mehrsprachigkeit dabei, für WordPress sollte man für ein vernünftiges multilinguales Plugin 90.-/Jahr einkalkulieren (ohne Plugin nur bedingt komfortabel).
Einige Vergleiche beurteilen die Pflegbarkeit der Inhalte und Themes/Templates. Dies ist oft nur auf die enthaltenen Kern-Eigenschaften des jeweiligen CMS bezogen. Hier ist anzumerken, dass die mitgelieferten Editoren mit Plugins/Erweiterungen ersetzt werden können. So ist z. B. der Classic-Editor für WordPress bzw. der JCE-Editor für Joomla sehr beliebt. Welches CMS zu Ihnen passt und die Auswahl und Anpassung eines Themes/Templates ergibt sich somit aus Ihren Anforderungen.

Technik, Tipps & Lifehacks

Cookies, DSGVO und ePrivacy-Verordnung (ePVO) – Was ist zu tun?

Kurz und Knapp:
Die schnellste und günstigste Lösung ist alles Verzichtbare zu löschen. Nur für technische Cookies wie Login-, Warenkorb- und Session-Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Sie wollen Ihre externen Inhalte prüfen und behalten? Erfahren Sie mehr in diesem Blog-Beitrag zu DSGVO, ePrivacy-Verordnung (ePVO) und Cookies.

Hier eine Liste datenschutzrechtlich problematischer und gegebenenfalls leicht zu übersehender Punkte:

  • Schriftarten wie Google Webfonts
  • Kontaktformulare mit Einwilligung und Google ReCaptcha
  • Google Maps Karten
  • Tracking-Software wie Google Analytics
  • AMP-Webseiten
  • DNS-Prefetching
  • Statische Inhalte von einem CDN
  • Videos von Vimeo oder Youtube
  • Newsletter-Versand
  • Facebook-Like-Buttons
  • Weitere eingebundene Social-Media-Komponenten von Instagram, Pinterest, Soundcloud etc.
Warum ruckelt die Webseite im Google Chrome Browser?

Geben Sie chrome://flags ein und aktivieren Sie die Option "Smooth Scrolling" (Einstellung derzeit noch experimentell, Stand 10/2019).

On- & Offpage-SEO

Was ist SEO?

Unter SEO (englisch: Search Engine Optimization) versteht man die Optimierung (jeder einzelnen Webseite) einer Website für Suchmaschinen. Zielsetzung ist, für ein bestimmtes Schlüsselwort (Keyword) möglichst auf der ersten Seite der Suchergebnisse gelistet zu werden. SEO sollte als stetiger Prozess gesehen werden, da nach einer ersten Optimierung immer wieder auf technische Änderungen, Veränderungen der Suchmaschinen-Algorithmen, der Mitbewerber-Situation und weitere Faktoren reagiert werden sollte.

Was kostet SEO?

Die kurze Antwort: Führen Sie eine Websuche nach Ihren gewünschten Keywords durch. Analysieren Sie die Website, auf deren Position Sie mit Ihrem Internetauftritt selber gerne wären: Addieren Sie die geschätzten Kosten für die Erstellung dieser Website inklusive der optimierten Inhalte, der Anzahl der Wörter und Bilder einschließlich der Erarbeitung aller, ggf. auch kostenpflichtiger, Backlinks.

Die Kosten für SEO können stark variieren. Ohne zumindest das Thema Ihrer Seiten zu kennen und ggf. einer kurzen Analyse hierzu ist eine Angabe der Kosten kaum möglich. So wäre z. B. für das Keyword 'Kyrxsvrfgz' keine Optimierung für Suchmaschinen nötig, da diese Wortzusammensetzung in dieser Form bis jetzt einmalig ist und nur hier vorkommt. Suchmaschinen werden die einzige Webseite mit diesem Begriff von vornherein auf Platz 1 listen: https://www.google.com/search?q=Kyrxsvrfgz. Im Gegensatz dazu wäre SEO für das Keyword 'Arzt' für den gesamten deutschsprachigen Raum extrem Aufwendig. Eine lokale wie fachliche Eingrenzung wäre hier anzuraten, z. B. 'Hausarzt Giesing'.

Gerne nenne ich Ihnen eine erste Einschätzung, wenn Sie mir Ihre Keywords nennen und eventuell Ihre bereits existente Domain oder Internetseite.

Wofür brauche ich SEO?

Die höchsten Platzierungen erhalten die meisten Aufrufe. Dies wirkt sich im Falle von Webshops und Dienstleistungen direkt auf den Umsatz aus. Sollte Aufgrund des Konkurrenz-Umfeldes eine sinnvolle Platzierung in den organischen Suchergebnissen (englisch: Search Engine Result Pages / SERPs) aussichtslos erscheinen, kann zusätzlich oder alternativ in Online-Werbung wie AdWords investiert werden.

Was ist der Unterschied zwischen Onpage- und Offpage-SEO?

Onpage-Optimierungen sind alle Maßnahmen, die auf Ihrer Seite und Ihrem Server vorgenommen werden können. Offpage sind z. B. Backlinks, Social-Media-Profile, Google MyBusiness etc.

Wie bekomme ich wertvolle bzw. hochwertige Backlinks?

Das Online-Branchenbuch von muenchen.de wäre z. B. ein Tipp für ein lokales Unternehmen in München. Gerne kann eine für Sie maßgeschneiderte Beratung und Recherche erfolgen.

Sind Dateiendungen in der URL nötig?

Die Dateiendungen .php, .htm oder .html bieten wenig Mehrwert für Ihre Nutzer. Für SEO sind kurze, lesbare URLs von Vorteil. Bei Änderungen sollte auf korrekte Umleitungen für Backlinks, Lesezeichen, Favoriten geachtet werden.

Wofür brauche ich https, SSL, www, Redirects, 301 Umleitungen?

Fehlerhafte Umleitungen und Verzicht auf https schaden Ihrer SEO.



Sie suchen weitere Antworten?
Stellen Sie gerne Ihre Fragen direkt über das Kontaktformular oder rufen Sie einfach an: 089 - 66 10 30